Wohnambienete in Garten und Terrasse

Eine Terrasse aus Holzdielen ist immer etwas Besonderes. Bei der Entscheidung für einen neuen Terrassenbelag liegen Holz-Terrassendielen voll im Trend. Bevor die Entscheidung zur Wahl der künftigen Terrasse erfolgt, ist eine umfassende Information und Beratung entscheidend. Was sind die Vorteile einer Holzterrasse und was gibt es bei Planung, Bau und Pflege zu bedenken?

Holz-Terrassendielen sorgen für ein wohnliches Ambiente im Garten. Gerade im Sommer, wenn die Terrasse viel genutzt wird, wird der Platz draußen zum Wohnzimmer im Freien. Mit Holz-Terrassendielen gelingt die Verbindung von Wohnraum und Garten bzw. Balkon. Sie verbreiten ein offenes Wohngefühl und Gemütlichkeit wie kein anderer Terrassenbelag.

Eine Holzterrasse passt zu allen möglichen Wohnstilen, ob rustikaler Landhausstil oder ausgefallene Designwohnung. Zu beachten gilt, dass Holz im Freien dem wechselnden Klima ausgesetzt ist. Dadurch nimmt es Feuchtigkeit auf und dehnt sich aus,  wenn es trocknet zieht es sich wieder zusammen. Dies verursacht Veränderungen in den Abmaßen der Terrassendielen, die bei der Montage unbedingt berücksichtigt werden müssen. Jedes Holz vergraut mit der Zeit, weil die UV-Strahlung den farbgebenden Inhaltsstoff Lignin zerstört. Wenn das ursprüngliche Erscheinungsbild der Terrasse erhalten werden soll, sollten die Dielen jährlich geölt werden.

Douglasie Terrassendielen
Deine Wohlfühloase - Urlaub zu Hause
47156692_KEBONY CLEAR 22x142 TERRASSEBORD_5
Terrassendielen Ipe 21x145mm
07_00003398_Terrassendielen_Sibirische_Laerche(7)
Holzterrassendielen
Terrasse
1/5
Tipps vom Profi

Bei der Planung und Bau der Holz-Terrassen gilt es einige Punkte zu beachten. „Die Auswahl von hochwertigen Holz-Terrassendielen ist neben einer korrekt verbauten Unterkonstruktion eine wichtigste Basis. Hierbei gilt es die wichtigsten Grundlagen des konstruktiven Holzschutzes zu beachten.“ empfiehlt Verkaufsberater Markus Wild vom Wälderhaus. Mit einem leichten Gefälle soll Staunässe vermieden werden. Als Auflagefläche für die Terrassenunterkonstruktion bieten sich Pflastersteine an. Die Platten werden in gleichmäßigen Abständen ausgelegt und ausgerichtet. Ein Unkrautfließ unter den Betonplatten verhindert Unkrautwuchs.  

Konstruktiver Holzschutz fängt bereits unterhalb der Unterkonstruktion an. Weil sich auf den Pflasersteinen schnell Wasser sammelt, sollte die Unterkonstruktion nicht direkt aufliegen. Das gleiche gilt für Unterkonstruktion und Dielen. Liegt Holz auf Holz, trocknet Feuchtigkeit an diesen Stellen langsamer ab. Mit speziellen Abstandhaltern wird ein Belüftungsabstand zwischen Platten und Lagerhölzern sowie zwischen Lagerhölzern und Dielen sichergestellt. Der notwendige Abstand zwischen den parallel verlegten Konstruktionshölzern ist abhängig von der Stärke der Terrassendielen. Der Abstand darf nicht zu groß sein, damit die Dielen langfristig in Form gehalten werden. Für die Stabilität der Konstruktion ist das richtige Befestigungssystem sehr wichtig. Spezielle Terrassenschrauben erfüllen die folgenden notwendigen Anforderungen.

Wälderhaus Baustoff Beratung
Wälderhaus Gmeiner Dominik Team Bezau
„Entscheidend ist eine umfassende, projektspezifische Beratung und Planung sowie korrekte Umsetzung des Projektes. Als Baustoff-Fachhandel stehen wir gerne für individuelle Beratung zur Verfügung.”
Dominik Gmeiner, Verkaufsberater im Wälderhaus Bezau
Die korrekte Terrassenpflege

Regen, Sonnenstrahlen und nasses Laub – Terrassenholz ist der Witterung ständig ausgesetzt. Die Pflege hängt hauptsächlich davon ab, ob die ursprüngliche Holzfarbe länger erhalten oder das Holz natürlich vergrauen lassen wollen. „Holz ist ein neutrales Material. Unbehandeltes Holz vergraut mit der Zeit, weil UV-Strahlen den Holzfarbstoff Lignin zerstören. Eine stehts gepflegte Holzterrasse erfordert ein wenig Aufwand für Reinigung und Pflege. Holzterrasse ölen – ja oder nein? Hier scheiden sich oft die Geister. Für die einen macht gerade die natürliche Verfärbung den Reiz am Holz aus. Andere möchten lieber die ursprüngliche Farbe ihrer Terrassendielen erhalten. Spezielle Terrassen-Öle schützen die Holzoberfläche vor Witterungseinflüssen und UV-bedingter Vergrauung. Geölte Terrassendielen lassen sich zudem leichter reinigen.

Terrassendielen Sibirische Lärche
Tipps für die Terrassenkonstruktion

Basis für einen langlebigen Terrassenbelag ist eine sorgfältige Planung und Umsetzung der Konstrutkionsdetails. Anbei die wichtigsten Tipps für eine langlebige Holz-Terrasse:

  • Wasserabführende Ausführung der Konstruktion zur Vermeidung von stehendem Wasser
  • Mindestgefälle von 2% der Holzdielen in Längsrichtung 
  • Minimierung von Holz auf Holz Kontaktflächen 
  • ausreichend große Wasserablauföffnungen
  • Vermeidung von Erdkontakt
  • Korrekter Fugenabstand (Quell- und Schwindverhalten der Dielen beachten)
  • ausreichende Hinterlüftung 
  • Spritzwasser-Schutz
  • Befestigungssysteme - abgestimmt auf Holzart, Diele und Unterkonstruktion